Der ideale Anlass für eine bAV!

Den Tarifabschluss in der Metall- und Elektro-Industrie nutzen

Mitarbeiter vor Bildschirm: Arbeitgeber Tariferhöhung

 

In vielen Unternehmen steigen jetzt die Gehälter. Für viele Arbeitnehmer der perfekte Zeitpunkt für eine bAV!

Eine Gehaltserhöhung ‒ sei sie freiwillig, turnusgemäß oder durch einen Tarifvertrag vorgegeben ‒ ist der ideale Zeitpunkt für den Einstieg in die betriebliche Altersvorsorge. „Jede Ausgabe belastet normalerweise“, sagt Marcel Basedow, Geschäftsführer der Allianz Pension Partners GmbH. „Wenn aber eine Gehaltserhöhung für die bAV verwendet wird, merkt es der Mitarbeiter gar nicht. Das Netto bleibt dasselbe wie vor der Gehaltserhöhung.“

Ein Rechenbeispiel macht das deutlich: „Eine tarifliche Erhöhung von 4,3 Prozent, wie zum 1. April in der Metall- und Elektroindustrie, bedeutet unseren Berechnungen nach im Schnitt rund 180 Euro mehr Bruttolohn, also ungefähr 90 Euro netto“, sagt Marcel Basedow. „Damit können Sie zweimal im Monat gut essen gehen oder als heute 30-Jähriger mit der betrieblichen Altersvorsorge bis zum Rentenbeginn über 147.000 Euro ansparen. Netto bleibt später zwar auch davon nur rund die Hälfte übrig, ich bin aber trotzdem sicher, dass jeder Mitarbeiter nach einer solchen Rechnung intensiv über eine bAV nachdenkt.“

Gibt der Arbeitgeber seine Ersparnis der Sozialabgaben weiter, ist die bAV besonders attraktiv

„Beiträge zur bAV werden über die sogenannte Entgeltumwandlung direkt vom Bruttolohn abgezogen. Für Arbeitgeber heißt das, sie sparen rund 20 Prozent Sozialabgaben auf diesen Gehaltsbestandteil“, erläutert Marcel Basedow.

Zumindest einen Teil dieser Ersparnis geben viele Arbeitgeber schon jetzt an ihre Beschäftigten in Form eines Zuschusses weiter. Die Beispielrechnung von eben wird dann noch beeindruckender. So ergeben sich bei einem Zuschuss von 15 Prozent schon fast 170.000 Euro brutto zum Rentenbeginn.

In den nächsten Jahren könnte eine Weitergabe dieser Ersparnis per Tarifvertrag geregelt werden. Bis dahin können alle Arbeitgeber, die noch keinen Zuschuss gewähren, weiterhin Sozialabgaben sparen. „Für clevere Arbeitgeber ist jetzt die Zeit zu handeln – bestehende bAV-Verträge können aufgestockt, neue abgeschlossen oder erstmals ein bAV-System im Betrieb etabliert werden“, sagt Marcel Basedow.

„Die bAV ist so attraktiv wie nie“

Das ist nicht der einzige Vorteil: Die betriebliche Altersvorsorge gilt als ein wichtiger Anreiz zur Mitarbeiterbindung und auf dem Recruiting-Markt. Durch rabattierte Tarife, staatliche Förderung und ggf. Arbeitgeberzuschüsse ist die bAV deutlich effizienter als eine private Altersvorsorge. Bei einem attraktiven bAV-System merkt ein Mitarbeiter, dass seinem Betrieb die Absicherung der Belegschaft wichtig ist. Schließlich sollte heute jedem bewusst sein, dass man sich nicht mehr allein auf die gesetzliche Rente verlassen kann.

Anfang 2018 hat auch die Bundesregierung mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz die betriebliche Altersvorsorge noch einmal deutlich aufgewertet. Die Folge: „Die bAV ist sowohl für Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer so attraktiv wie nie“, sagt Basedow.

bAV-Experten bieten Lösungen für jedes Unternehmen

Die Allianz Pension Partners GmbH bietet individuelle Lösungen für jede Anforderung. „bAV ist kein Produkt von der Stange“, sagt Marcel Basedow. „Wir helfen Ihnen dabei, die perfekte Lösung für Ihr Unternehmen zu finden, die Ihnen und Ihren Mitarbeitern einen echten Mehrwert bietet.“ Ein Paradebeispiel für ein schlankes und effektives bAV-System sei etwa die Umsetzung bei dem schwäbischen Familienunternehmen Pilz , wo die betriebliche Altersvorsorge heute ein wichtiger Baustein des Personalmanagements ist.

Schnelle und unkomplizierte Information zur bAV aus der tariflichen Gehaltserhöhung

Mit einem Partner wie den Allianz Pension Partners erhalten Sie vollumfängliche Unterstützung bei der Information Ihrer Mitarbeiter. „Arbeitgeber erhalten von uns Textentwürfe für Serienbriefe oder Mails an ihre Mitarbeiter. Wir organisieren Beratungstage oder setzen eine Online-Beratung für Ihr Unternehmen auf. Rufen Sie uns einfach unter der Hotline Tel.: 0800 – 7 23 50 91 an ‒ wir beraten Sie gerne.“

Individuelle und kompetente Beratung Ihrer Mitarbeiter

Möchte ein Arbeitnehmer seine Gehaltserhöhung für die bAV nutzen, dann sollte geprüft werden, welche Lösung für ihn die Beste ist. „Wir prüfen für jeden Arbeitnehmer, ob die Aufstockung eines bestehenden bAV-Vertrages möglich und sinnvoll ist oder der Abschluss eines separaten Vertrags nach neuen Konditionen ggf. sogar vorteilhafter sein könnte.“

Wir unterstützen Sie gerne

Benötigen Sie weitere Informationen zur bAV oder eine individuelle Beratung zur betrieblichen Altersvorsorge in Ihrem Unternehmen, kontaktieren Sie die bAV-Experten der Allianz Pension Partners einfach über unsere Hotline unter Tel.: 0800 – 7 23 50 91 oder per E-Mail unter info@allianzpp.com.

 

Artikel vom 01.03.2018

Allianz Basedow, Marcel: Geschäftsführer
Allianz Basedow, Marcel: Geschäftsführer

Über Marcel Basedow

Geschäftsführer bei Allianz Pension Partners – und übrigens auch auf XING persönlich für Unternehmer und Personalverantwortliche ansprechbar.