MetallRente weiter auf Wachstumskurs

Portrait Heribert Karch Metallrente
Das stärkste Wachstum in der Geschichte unseres Versorgungswerks MetallRente ist ein echter Überraschungsrekord
Portrait Heribert Karch Metallrente

Heribert Karch

Geschäftsführer MetallRente GmbH

Das Jahr 2018 war für das Versorgungswerk MetallRente ein Rekordjahr. Die Zahlen sprechen für sich: Mit 72.000 Neuverträgen war der Zuwachs in der betrieblichen Altersversorgung so hoch wie noch nie.

Bereits 42.500 Unternehmen haben sich seit Gründung des Versorgungswerks im Jahr 2001 für MetallRente entschieden – allein im vergangenen Jahr wurden gut 3.000 Arbeitgeber neu gewonnen. „Mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz hat die betriebliche Altersversorgung einen unerwartet starken Schub erhalten“, analysiert Heribert Karch. „Unser Ergebnis zeigt zudem, dass die Versorgungswerke der Sozialpartner großes Vertrauen genießen“, betont der MetallRente-Geschäftsführer.

 

Vorsorgelösungen mit moderner Kapitalanlage auf dem Vormarsch

Deutliches Wachstum zeigten 2018 chancenorientierte Vorsorgelösungen. MetallRente überzeugte trotz niedriger Marktzinsen mit einem hohen Niveau bei der Gesamtverzinsung: Für die Anlagevariante PROFIL der MetallDirektversicherung belief sich die Gesamtverzinsung 2018 auf 3,65%. Für 2019 sind 3,45% deklariert. Der MetallPensionsfonds erzielte seit Auflage mit jahresdurchschnittlich 5,2% eine Rendite, die sich angesichts der anhaltend schlechten Rahmenbedingungen sehen lassen kann.

 

Arbeitskraftabsicherung – eine unabdingbare Notwendigkeit

Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verbinden mit Metallrente zunächst die Altersvorsorge. Jedoch bietet MetallRente bereits seit 2005 ein leistungsstarkes Gesamtpaket zur Absicherung der Arbeitskraft und damit eine Absicherung des Einkommens im Alter an.

„Es ist erfreulich, dass das Bewusstsein um die Notwendigkeit einer solchen Absicherung stetig steigt“, so Martin Katheder, Chef der MetallRente Beratungseinheit.

22.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben sich 2018 für die Absicherung ihrer Arbeitskraft mit den Vorsorgelösungen des Versorgungswerks MetallRente entschieden. Zum Bestand gehören inzwischen bereits 100.000 Verträge. Das Versorgungswerk hat sein Angebot zur Arbeitskraftabsicherung im letzten Jahr komplettiert. Neben einer privaten BU- und einer Erwerbsminderungsversicherung werden seit 2018 auch eine Grundfähigkeitsversicherung und bereits seit 2017 eine private Pflegerente angeboten.

Haben Sie Fragen zum Leistungsspektrum von MetallRente? Sprechen Sie den für Ihr Unternehmen verantwortlichen Berater an.

 

Artikel vom 18.02.2019 | Mehr wissen! Newsletter 2019/1

bAV AllianzPensionPartners
Berater kontaktieren
bAV AllianzPensionPartners
Wir informieren und beraten Sie ausführlich und inviduell. 
Vereinbaren Sie jederzeit einen Termin.
bAV AllianzPensionPartners
E-Mail