Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

Im Frühjahr haben wir erstmals eine Webinarreihe für die Mitglieder des Steuerberaterverbandes Berlin-Brandenburg angeboten. Organisiert wurde die Veranstaltung von Christof Maier, Leiter Vertriebsregion Ost bei Allianz Pension Partners. Zusammen mit dem Verband haben wir mit dieser Webinarreihe das Ziel verfolgt, bei den Teilnehmern ein besseres Verständnis für das Angebot und auch die Funktionsweise eines Lebensversicherungsunternehmens zu erreichen. Herr Carsten Butenschön hat daran teilgenommen und gibt uns im folgenden Interview seine Eindrücke und Erfahrungen aus der Webinarreihe wieder.

Frage: Herr Butenschön, dass ein Steuerberaterverband gemeinsam mit einem Versicherer eine Webinarreihe für die eigenen Mitglieder – also Steuerberater – anbietet, ist ungewöhnlich. Was hat Sie dazu bewogen?

Carsten Butenschön: Zahlreiche unserer Mitglieder haben Unternehmenskunden aus dem Mittelstand. Hier spielen immer wieder steuerliche Fragen aus dem Bereich der Versorgung der Inhaber eine zentrale Rolle. Gleiches gilt für den Themenbereich der Unternehmensnachfolge. Wir können diese Fragen von der steuerlichen Seite beantworten, also unseren Mandanten aufzeigen, welche Gestaltungsmöglichkeiten in der konkreten Situation jeweils in Frage kommen. Wenn es dann jedoch darum geht, wie diese Empfehlung umgesetzt werden kann, stoßen wir an unsere Grenzen. Und genau hier hat die Webinarreihe angesetzt.

Frage: Um welche Themenbereiche ging es konkret?

Carsten Butenschön: Wir haben ganz allgemein begonnen. Zahlreiche Mandanten stellen die Frage, wie Lebensversicherer angesichts der aktuellen Zinspolitik ihre Renditen erwirtschaften. Denn nach der Phase der Unternehmensgründung befassen sich die Inhaber mit der eigenen Altersvorsorge. Wir können natürlich bezüglich der steuerlichen Rahmenbedingungen beraten – die Frage, auf welche Kriterien bei der Auswahl des Anbieters zu achten ist, können wir jedoch nicht beantworten. Wir haben in einem Vortrag einen sehr detaillierten Einblick erhalten, wie ein großer Lebensversicherer seine Kapitalanlage unter Berücksichtigung der regulatorischen Rahmenbedingungen gestaltet. Das hat für uns einen echten Mehrwert geschaffen.

Frage: Hatten Sie keine Befürchtung, dass die Webinarreihe zu einer Werbeveranstaltung für einen einzelnen Versicherer wird? Als Steuerberater sind Sie ja auch zu einer gewissen Neutralität verpflichtet.

Carsten Butenschön: Es war für uns klar, dass die objektive Information im Vordergrund steht. Das haben wir auch bei der Konzeption der Webinarreihe deutlich gemacht. Diese von uns formulierte Bedingung ist auch eingehalten worden.

Frage: Welche weiteren Themen waren für Sie interessant?

Carsten Butenschön: Ein weiteres Feld in unserer Beratung ist die Gestaltung der Unternehmensnachfolge. Die Nachfolge wird sowohl durch den Gesellschaftsvertrag wie auch durch das Erbrecht bestimmt. Wird bei einem Unternehmen eine Erbe:in ausgeschlossen, können u.U. Pflichtteilsansprüche entstehen, die bei Erfüllung die Existenz des Unternehmens gefährden. Eine vorausschauende Planung ist insoweit wichtig. Auch hier kann man sich frühzeitig absichern. Wir waren überrascht, dass ein Lebensversicherer auch hierzu ein Angebot unterbreiten kann.

Frage: Kommen wir noch einmal zurück auf die betriebliche Altersvorsorge. Welchen Rat geben Sie Ihren Mandanten in Zukunft?

Carsten Butenschön: Anhand von Zahlenbeispielen haben wir gesehen, wie die arbeitsrechtliche Zusage und die dazugehörende Rückdeckung im Laufe der Zeit auseinanderlaufen können. Das birgt bilanzielle Risiken. Daher ist es erforderlich, die einmal erteilte Zusage immer wieder auf Aktualität zu überprüfen und die Rückdeckung gegebenenfalls anzupassen. Es gibt weitere Gestaltungsmöglichkeiten, mit denen das Risiko von Beginn an minimiert werden kann. Aus all dem folgt, dass der Themenkomplex der betrieblichen Altersversorgung nicht nebenher abgearbeitet werden sollte. Sorgfalt zahlt sich in diesem Bereich besonders aus. 

 

Artikel vom19.05.2021 | Mehr wissen! Newsletter 2021/2

bAV AllianzPensionPartners
Berater kontaktieren
bAV AllianzPensionPartners
Wir informieren und beraten Sie ausführlich und inviduell. 
Vereinbaren Sie jederzeit einen Termin.